Pfefferminze

Sorte: Mehrjährig
Botanischer Name: Mentha piperita
Pflanzenanzahl ca.: 300
Kategorie: Kräuter
Preis
2,95 €
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers: 3,95 €
(Du sparst 25.32%, also 1,00 €)
Dekoartikel nicht im Lieferumfang enthalten
  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage (Ausland)
Stk
Beschreibung
  • Samenfestes premium Saatgut für erfrischende Pfefferminze
  • Nicht chemisch gebeizt und 100% ohne Gentechnik
  • Frische und aromatische Küchenkräuter ganz einfach selbst anbauen
  • Ideal für die Aussaat im Topf auf dem Balkon oder im Kräuterbeet
  • Ausführliche Informationen zu Anbau, Ernte und Inspirationen zum Verzehr auf jedem Tütchen
  • Schwierigkeit: Anspruchsvoll
  • Dazu passend

    Pfefferminze

    Pfefferminze ist ein mehrjähriges und herrlich erfrischendes Küchenkraut. Zur Blütezeit ist die beliebte Aromapflanze ebenso eine sehr wertvolle Nahrungsquelle für Insekten.

    AUSSAAT

    Hier versuchst du etwas ganz Besonderes: Denn Pfefferminze lässt sich sehr schwer aus Samen ziehen. Allgemein wird dieses köstliche Würzkraut mithilfe von Ausläufern vermehrt. Doch ist es spannend und eine tolle Herausforderung, es einmal auf diese Weise zu probieren. Also sei nicht traurig, falls deine Samen nicht sofort keimen sollten – das ist ganz normal! Das Saatgut mit 25cm Abstand aussäen, leicht andrücken, nicht oder nur schwach mit Erde abdecken und stets feucht halten. Ab März ins Frühbeet umsetzen, ab April direkt ins Freiland. Die Pfefferminze liebt sonnige bis halbschattige und kalkhaltige Standorte. 

    ERNTE

    Frische Blätter können fortlaufend geerntet werden, diese einfach einzeln vom Strauch zupfen.

    ZUBEREITUNG

    Die Pfefferminze ist eines der beliebtesten Kräuter! Ihr erfrischender, anregender Geschmack passt hervorragend zu warmen Speisen, Salaten, Soßen oder Smoothies. Die getrockneten Blätter lassen sich außerdem zu aromatischem Tee, Aufguss und Ölen verarbeiten.

    Pfefferminze richtig pflegen 

    An warmen Sommertagen solltest du deine Minzepflanze täglich gießen, denn sie gedeiht am besten in einer feuchten Umgebung. Ein spezieller Dünger ist nicht notwendig, sie freut sich jedoch über etwas Düngergabe im Frühjahr.

    Wenn du die Pflanze regelmäßig zurückschneidest, regst du ihr Wachstum an und sie kann neue Triebe ausbilden. 

    Vielfältige Verwendungsmöglichkeiten

    Pfefferminze ist mit ihrem erfrischenden Geschmack ein wirklich universelles Küchenkraut. Klein gehackt kannst du mit den frischen Blättern Schokoladensoße, Eis oder Kuchen verfeinern. Die Blätter verleihen auch hausgemachtem, kühlendem Eistee mit Zitrone oder einem wohltuendem Kräutertee eine angenehm aromatische Note.

    Auch in gemischten Salaten ist frische Pfefferminze ein Genuss. Wer die britische Küche mag und lust auf einen ganz besonderen Geschmack hat, kann sie außerdem unter Erbsenpüree rühren!

    Pfefferminze trocknen: 9 Tipps für aromatische Teekräuter

    1. Die Kräuter bei trockenem, mildem Wetter ernten. Hitze oder Regen können das Aroma schwächen.
    2. Das beste Aroma haben die Kräuter zwischen 10 und 16 Uhr, abends schwächt der Geschmack etwas ab.
    3. Die Pflanzen im Ganzen trocknen, sonst können wertvolle Wirkstoffe verloren gehen.
    4. Aufhängen ist zum Trocknen am besten geeignet, da die Luft von allen Seiten herandringen kann. Schau dafür auch gern in unser Instagram Reel zum Basteln einer "DIY Kräuterampel".
    5. Für die Aufhängung eignet sich ein schattiger und luftiger Ort ohne direkte Sonne.
    6. Deine Pflanzen sind getrocknet, wenn sich die Blätter zwischen den Händen sanft zerbröseln lassen.
    7. Ist die Trocknung optimal verlaufen, haben die Pflanzen ihre Farbe behalten.
    8. Die Kräuter kannst du unzerkleinert in dicht schließende Behälter füllen.
    8. Schraubgläser aus Braun- oder Violettglas eignen sich besonders gut, da sie vor Lichteinfall schützen.
    9. Korrekt gelagert, können die Kräuter bis zu 3 Jahre aufbewahrt werden.

    All diese Tipps findest du auch noch einmal ials Video auf unserer Instagram Seite. Und wenn du auf den Geschmack gekommen bist: Noch mehr aromatische Teepflanzen, wie beispielsweise Kamille oder Muskateller-Salbei, gibt es in unserem schönen Teekräuter Samenset!