Mexikanische Mini-Gurke

Sorte: Mini Gewächshausgurke
Botanischer Name: Melothria scabra
Pflanzenanzahl ca.: 5
Kategorie: Gemüse
Preis
2,95 €
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand
Dekoartikel nicht im Lieferumfang enthalten
  • Bald wieder erhältlich
Beschreibung
  • Samenfestes premium Saatgut für saftige Mini-Gurken
  • Nicht chemisch gebeizt und 100% ohne Gentechnik
  • Frische und aromatische Gemüsepflanzenbalkon ganz einfach selbst anbauen
  • Ideal für die Aussaat in tiefen Töpfen auf dem Balkon, im Gewächshaus und Gemüsebeet
  • Ausführliche Informationen zu Anbau, Ernte und Inspirationen zum Verzehr auf jedem Tütchen
  • Schwierigkeit: Für Anfänger geeignet
  • Dazu passend

    Mexikanische Minigurke

    Sorte: Mini Gewächshausgurke

    AUSSAAT

    Die Mexikanische Minigurke ist zur Anzucht im Freiland, aber auch im Balkonkübel, Hochbeet und Gewächshaus bestens geeignet. Sie liebt sonnige bis halbschattige, windgeschützte Standorte mit nährstoffreichen Böden. Ab März 1cm tief in Schalen mit nährstoffarmer Anzuchterde oder Kokos-Quelltabletten aussäen. Das Abdecken mit Klarsichtfolie fördert die Keimung, täglich zum Luftaustausch öffnen. Ende Mai (frostfrei) mit 80cm Abstand auspflanzen. Ende Mai bis Juni kann auch direkt mit 2 Samen pro Saatstelle ins Freiland gesät werden. Regelmäßig mit warmem Wasser gießen, aber nicht übernässen. Die Kletterpflanze benötigt Stützen oder eine Rückwand, um sich hochzuranken. Ab der Blüte kann leicht gedüngt werden.

    ERNTE

    Die frischen, grün gefleckten Früchte sehen aus wie 2–4cm kleine Wassermelonen. Zur Ernte ab August einfach direkt vom Strauch pflücken und naschen. Die ersten Früchte direkt ernten, damit neue nachwachsen können.

    VERZEHR

    Minigurken sind sehr knackig und schmecken ähnlich wie Salatgurken, manche Früchte sind leicht säuerlich. Die köstlichen Minigurken sind perfekt als Snack zum Naschen geeignet und sind ebenfalls als Salatbeigabe oder eingelegt ein Genuss!

    Die kleine Gurke aus Mexiko

    Die mexikanische Minigurke, auch Cucamelon genannt, gehört zur Familie der Kürbisgewächse. Das tropische Kletterpflänzchen stammt aus Zentral- und Südamerika. In europäischen Gärten ist sie noch selten anzutreffen, dabei ist sie sowohl optisch als auch geschmacklich ein absolutes Highlight! Zwischen Mai und Juni bezaubert uns die Minigurke mit zarten, gelben Glockenblüten, bevor im Spätsommer die ersten Früchte reifen. Die kleinen, etwa 2–4cm großen und grün gefleckten Gurken ähneln optisch den Wassermelonen. Sie sind sehr knackig, besitzen ein süß-säuerliches Aroma und erinnern an erfrischende Salatgurken mit einem Hauch Zitrone.

    Die richtige Anzucht für Mexikanische Minigurken

    Mexikanische Minigurken sind sehr pflegeleicht und wüchsig und daher auch wunderbar für Anfänger oder für die Anzucht mit Kindern geeignet. Sie freuen sich über eine Vorzucht im Warmen. Ab März die Samen 1cm tief in Schalen mit nährstoffarmer Anzuchterde oder Kokos-Quelltabletten aussäen. Die Erde mit durchlöcherter Klarsichtfolie abdecken und täglich 1–2 Stunden lüften, um Schimmelbildung vorzubeugen. Warm und feucht halten. Nach dem letzten Frost Ende Mai können die Jungpflanzen mit 80cm Abstand ins Freiland. Ende Mai bis Juni kann auch direkt mit 2 Samen pro Saatstelle im Freiland ausgesät werden. Auch im tiefen Balkonkübel oder Hochbeet fühlt sich die Minigurke wohl. Die Pflanze liebt sonnige Standorte mit nährstoffreichen Böden. Regelmäßig mit warmem Wasser gießen, Staunässe sollte jedoch vermieden werden. Die Kletterpflanze kann bis zu 3 Meter hoch werden und benötigt ausreichend Platz sowie Stützen oder eine Rückwand, um sich hochzuranken. Ab der Blüte kann außerdem leicht gedüngt werden.

    Mexikanische Minigurken zubereiten

    Ab dem Spätsommer können die kleinen, reifen Früchte direkt vom Strauch gezupft werden. Die Minigurke wird auch während der Ernte neue Blüten und Früchte bilden. Diese sind sehr saftig und besitzen ein leicht säuerliches Aroma, weshalb sie eine köstliche Nascherei für zwischendurch darstellen. Natürlich eignen sich die sanft gefleckten Gürkchen auch wunderbar als Beigabe und Dekoration von bunten Salaten und Gemüsegerichten. Wer seine Gurken etwas länger genießen möchte, kann diese auch einlegen! Vor der Zubereitung die Gurken gründlich waschen und Einmachgläser sterilisieren. 500ml Weißweinessig mit 500ml Wasser mischen, etwas Salz und eine Prise Zucker dazu und zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit ausgewählte Gewürze wie Lorbeer, Piment, klein geschnittenen Dill, Senfkörner und frisch gehackte Schalotten in die Gläser füllen, die Minigurken hinzugeben und das Ganze mit dem heißen Essigwasser aufgießen. Die Gläser sofort verschließen und an einem kühlen, dunklen Ort lagern. Das Gemisch kann natürlich auch nach Lust und Laune noch mit anderen Pflanzen, beispielsweise Chilischoten, verfeinert werden.