Early Jalapeno

Sorte: Early Jalapeño
Botanischer Name: Capsicum annuum
Pflanzenanzahl ca.: 5
Kategorie: Chilis
Preis
2,95 €
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers: 3,49 €
(Du sparst 15.47%, also 0,54 €)
Dekoartikel nicht im Lieferumfang enthalten
  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage (Ausland)
Stk
Beschreibung
  • Samenfestes premium Saatgut für feurige Chili
  • Nicht chemisch gebeizt und 100% ohne Gentechnik
  • Frische und würzige Chilipflanzen ganz einfach selbst anbauen
  • Ideal für die Anzucht im tiefen Balkonkübel, Gemüsebeet und Gewächshaus
  • Ausführliche Informationen zu Anbau, Ernte und Inspirationen zum Verzehr auf jedem Tütchen
  • Schwierigkeit: Mittel
  • Dazu passend

    Early Jalapeño

    AUSSAAT

    Im Warmen in Schalen mit Anzuchterde oder Kokos-Quelltabletten aussäen, nur flach mit Erde abdecken (Lichtkeimer). Ende Mai mit 60 cm Abstand ins Freiland oder in ausreichend große Kübel auspflanzen. Der Jalapeño liebt sonnige, windgeschützte Orte mit tiefgründigen, lockeren, nährstoffreichen Böden. Er mag es warm und feucht, nicht nass. Keimung: 8–20 Tage bei 18–22 °C.

    ERNTE

    Der Early Jalapeño produziert dicke, grüne Früchte. Trage bei der Ernte Handschuhe und trenne die Schote am letzten Drittel des Stiels von der Pflanze.

    VERZEHR

    Jalapeños sind eine der beliebtesten Chilisorten. Sie sind ideal für den Frischeverzehr. Sie können auch ausgehöhlt und mit Frischkäse gefüllt, gegrillt oder eingelegt werden. Die Schoten sind ebenso wunderbar für die Zubereitung von Salsa, Chili-Öl oder Dips geeignet.

    Eine früh reifende Chilisorte

    Diese schöne, aus Mexiko stammende Chilipflanze ist, wie der Name schon sagt, eine "zeitige" – sie reift ein bis zwei Wochen früher als andere Jalapeño-Varietäten. Damit ist sie für den Freilandanbau in unseren Breiten besonders gut geeignet, da sie auch in kühleren Sommern früh die ersten Schoten trägt. Optisch sind die Jalapeños durch ihre abgerundete Spitze gut von anderen Chilis zu unterscheiden. Sie bleiben relative lange grün und reifen dann rot ab – das Aroma der roten Schoten ist etwas süßer.

    Jalapeño richtig aussäen

    Im Warmen in Schalen mit Anzuchterde oder Kokos-Quelltabletten aussäen, nur flach mit Erde abdecken (Lichtkeimer). Der Jalapeñosamen benötigt recht hohe Temperaturen, um aufzugehen; ebenso hohe Luftfeuchtigkeit – also wundere dich nicht, wenn die Keimung etwas länger dauert, das ist ganz natürlich! Nach dem Erscheinen der ersten Blattpaare kann pikiert werden. Etwa zwei Wochen nach dem letzten Frost können die Pflänzchen ins Freiland oder in einen großen Kübel ausgepflanzt werden, dabei etwa 60cm Abstand zur Nachbarpflanze halten. Der Jalapeño liebt sonnige, windgeschützte Standorte mit tiefgründigen, lockeren und nährstoffreichen Böden.

    Vielseitige Zubereitung der Jalapeño Schoten

    Durch seine eher milde Schärfe kann der Jalapeño roh verzehrt werden; sogar wenn die Chilis noch nicht ganz ausgereift sind. Die saftigen, fleischigen Schoten lassen sich wunderbar aushöhlen und mit Frischkäse füllen, aber auch zum Grillen, Braten oder Würzen verwenden. Aufgrund des dickwandigen Fruchtfleisches sind sie zum Trocknen eher ungeeignet, sie können jedoch über Holz geräuchert werden. Der Early Jalapeño bildet ebenso eine köstliche, würzige Grundlage für Dips, Salsa und Chili-Öl.