Zucchini

Sorte: Black Beauty
Botanischer Name: Cucurbita pepo
Pflanzenanzahl ca.: 5
Kategorie: Gemüse
Preis
2,95 €
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers: 3,95 €
(Du sparst 25.32%, also 1,00 €)
Dekoartikel nicht im Lieferumfang enthalten
  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage (Ausland)
Stk
Beschreibung
  • Samenfestes premium Saatgut für köstliche Zucchini
  • Nicht chemisch gebeizt und 100% ohne Gentechnik
  • Frische und aromatische Gemüsepflanzen ganz einfach selbst anbauen
  • Ideal für die Aussaat im Gemüsebeet
  • Ausführliche Informationen zu Anbau, Ernte und Inspirationen zum Verzehr auf jedem Tütchen
  • Schwierigkeit: Auch für Anfänger geeignet
  • Dazu passend

    Zucchini

    Sorte: Black Beauty

    AUSSAAT

    Ab April können die Samen im Haus als Vorkultur vorgezogen werden, ab Mitte Mai auspflanzen oder direkt ins Freiland säen. Je zwei Samen pro Saatstelle in die Erde legen, leicht bedecken und feucht halten. Die schwächsten Pflanzen nach Aufgang entfernen. Black Beauty liebt einen lockeren, tiefgründigen, nährstoffreichen und humosen Boden in sonniger, windgeschützter Lage. Die Pflanze schätzt eine gute Wasserversorgung. Morgendliches Gießen wird empfohlen.

    ERNTE

    Am besten ist eine regelmäßige Ernte ab einer Länge von etwa 25cm. Dazu kurz über der Frucht schneiden. Die ertragreiche Sorte wird mit der Reife immer dunkler.

    TIPPS ZUM KOCHEN & WÜRZEN

    Die italienische Zucchini-Sorte ist mit ihrem dezent-aromatischen Geschmack für den Frischverzehr im Salat, zum Kochen und Grillen mit Olivenöl und mediterranen Kräutern sowie für die Konservierung im Glas gleichermaßen geeignet. Auch die prachtvollen gelben Blüten sind eine Delikatesse!

    Wo kommt die Zucchini her? 

    Die Zucchini ist eine Form des Kürbisses, welcher seit vielen Jahrhunderten in Mittelamerika beheimatet ist. Erstmals beschrieben wurde eine Zucchini vermutlich im Jahr 1856 durch den französischen Botaniker Charles Victor Naudin. Ihr Name stammt aus dem Italienischen: Dort heißen sie "zucchine", eine Verkleinerungsform von "zucca", dem Kürbis. Bis in die 1970er Jahre hinein war die Zucchini hierzulande nahezu unbekannt. Doch heute gehören die "kleinen Kürbisse" als beliebte Zutat und Gartenpflanze ganz selbstverständlich in unsere heimischen Gärten und Küchen. 

    Zucchinipflanzen richtig pflegen

    Bereits beim Einpflanzen ist es wichtig, auf einen nährstoffreichen Boden zu achten. Den Boden am besten vorab mit Hornspähne oder Kompost anreichern, alternativ kann die Zucchini auch direkt auf den Kompost ausgepflanzt werden. Den Boden unkrautfrei halten und sobald die Blüte einsetzt regelmäßig gießen. Als Starkzehrer freut sich die Zucchini über eine regelmäßige Düngergabe. Zucchinipflanzen bilden männliche und weibliche Blüten. Die männlichen Blüten entwickeln keine Früchte, du erkennst sie am längeren Stiel und dem fehlenden Fruchtknoten direkt unterhalb der Blütenblätter.

    Die Haltbarmachung von Zucchini

    Die Besonderheit der Zucchini ist ihre Vielfältigkeit in der Zubereitung. Geschnitten und anschließend gebraten und gekocht ist sie natürlich eine wunderbare Beilage zu sämtlichen Gerichten. Mit einem Spiralschneider lässt sie sich auch zu Gemüse-Spaghetti formen. Wenn du deine Zucchini etwas länger genießen möchtest, kannst du sie auch in Essig einlegen. Dazu Zwiebeln, etwas Zucker, Salz und Gewürze – so bleibt das Gemüse über mehrere Monate hinweg haltbar. Eine andere köstliche Zubereitungsidee ist auch Zucchini-Chutney, welches man beispielsweise mit Paprikapulver, Senf und Currypulver verfeinern kann.