Schmetterlingstreff 10g

10g Schmetterlings-Blumenmischung
Kategorie: Blumenmischungen
Preis
3,95 €
39,50 € pro 100 g
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand
Dekoartikel nicht im Lieferumfang enthalten
  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage (Ausland)
Stk
Beschreibung
  • Samenfeste premium Saatgut Mischung für eine bunte, insektenfreundliche Schmetterlingsweide
  • Nicht chemisch gebeizt und 100% ohne Gentechnik
  • Sorgfältig auf die Bedürfnisse von Schmetterlingen abgestimmt
  • Ideal für die Anzucht im Freiland und großen Kübel
  • Ausführliche Informationen zu Anbau und Pflege auf jeder Packung
  • Schwierigkeit: Auch für Anfänger geeignet
  • Dazu passend

    Schmetterlingstreff

    10g Schmetterlingfreundliche Blumenmischung

    Schmetterlinge sind anmutige, wunderschöne Wesen. Aber nicht nur das – sie sind außerdem enorm wichtig für unser Ökosystem und unsere Ernte, denn Schmetterlinge diene als äußerst nützliche Bestäuber von Blüten! Leider finden die Insekten in unseren Siedlungen und Gärten immer weniger Lebensraum. Mit dem OwnGrown Schmetterlingstreff lässt sich auf einfache Weise ein naturnahes Ökosystem für diese bezaubernden Nutzinsekten schaffen – eine eigene Oase für Schmetterlinge! Sie finden vielfältige Blumen, bei denen sie reichlich Nektar sammeln können und können gleichzeitig weitere Pflanzen im Garten bestäuben, für leckeres Obst und Gemüse sorgen und zur Vielfalt der heimischen Pflanzenwelt beitragen. Manche Arten, wie beispielsweise der Schwalbenschwanz, finden außerdem wertvolle Nährpflanzen für die Aufzucht ihrer Nachkommen. So kann man wahrhaftig dabei sein, wenn sich eine kleine Raupe in einen wunderschönen Schmetterling verwandelt!

    AUSSAAT

    Die Schmetterlingswiese gedeiht an einem sonnigen Standort mit einem tiefgründigen, lockeren Boden. Zwischen April und Juni beginnt die Aussaat. Dafür feinkrümelige Strukturen im Saatboden durch leichtes Glattharken schaffen. Das Saatgut breitwürfig aussäen. Pro Quadratmeter ist schon 1g Saatgut ausreichend. Samen leicht in die Erde einarbeiten, den Boden vorsichtig andrücken und angießen. Die Keimung erfolgt bei 12–18° C Bodentemperatur in 10–14 Tagen. Die Blumen während der Keim- und Wachstumsphase reichlich gießen und möglichst stets feucht halten.

    Der perfekte Standort für die Schmetterlingsweide

    Am besten gedeiht unsere schmetterlingsfreundliche Blumenmischung an einem sonnigen Standort mit lockerem und unkrautfreiem Boden. Die Aussaat in einem bestehenden Rasen ist eher nicht empfehlenswert, da die sich Blumensamen gegen die kräftigen Wurzeln des Grases nicht durchsetzen können. Ideal ist eine freie, aufgelockerte Erdfläche, beispielsweise ein frisch angelegter Blühstreifen. Auch ein Pflanzkübel ist, bei breitwürfiger Aussaat, eine wundervolle Grundlage für deine Schmetterlingswiese. Um Staunässe zu vermeiden, kannst du beispielsweise Blähtonkugeln im Boden des Kübels verteilen.

    Darum ist ein insektenfreundlicher Garten so wichtig

    Insekten spielen eine enorm wichtige Rolle in unseren heimischen Gärten und Ökosystemen. Sie dienen als essentielle Bestäuber für viele Pflanzen sowie als Nahrung für heimische Tiere wie Vögel oder Igel. Krankheitserreger, die industrielle Landwirtschaft mit ihren Pestiziden und Monokulturen, das Wegbrechen von Lebensräumen, die Luftverschmutzung und der Klimawandel – zahlreiche Faktoren tragen zu einem tragischen Insektensterben bei. Mit unserer speziell auf die fleißigen Insekten abgestimmten Saatgut-Mischung wollen wir Schmetterlingen einen Lebensraum schaffen, der ihnen Nahrung, Unterschlupf und ausreichend Pollen für ihre Bestäubungsarbeit bietet, die für unsere Umwelt so essentiell bedeutend ist. Schenken wir unseren Gärten eine Vielfalt an Flora und Fauna!

    Unser Schmetterlingstreff enthält

    Achillea millefolium (Schafgarbe), Alyssum maritimum (Steinkraut), Ammi majus (Knorpelmöhre), Anethum graveolens (Dill), Calendula officinalis (Ringelblume), Centaurea cyanus (Kornblume), Chrysanthemum coronarium (Sommerchrysantheme), Clarkia elegans (Mandelröschen), Convolvulus tricolor (Winde), Cosmos bipinnatus (Schmuckkörbchen), Cynoglossum amabile (Hundszunge), Daucus carota (Wilde Möhre), Dracocephalum moldavicum (Drachenkopf), Eschscholzia californica (Kalifornischer Goldmohn), Gypsophila elegans (Schleierkraut), Iberis amara (Bittere Schleifenblume), Lupinus angustifolia - Boregine (blaue Lupine), Linum rubrum (roter Lein), Linum perenne (ausdauernder Lein), Malva sylvestris (Malve), Lupinus luteus - Mister (gelbe Lupine), Nigella damascena (Jungfer im Grünen), Papaver rhoeas (Klatschmohn), Phlox drumondii (Sommer-Phlox), Rudbeckia hirta (Sonnenhut), Saponaria vaccaria rosea (Seifenkraut), Silene ameria (Leimkraut), Zinnia elegans (Zinnie).

    Einfache Aussaat für einen insektenfreundlichen Garten

    Die Samen sind sehr ergiebig und reichen für 5 bis 10 m². Pro Quadratmeter sind bereits 1–2g Saatgut ausreichend! Deine Schmetterlingswiese wächst am besten an einem sonnigen Standort mit tiefgründigem, unkrautfreiem und lockerem Boden. Zwischen April und Juni das Saatgut breitwürfig aussäen. Der Aussaatzeitpunkt ist sehr entscheidend, denn bei späterer Aussaat kann es passieren, dass den Blumen nicht genügend Zeit für Wachstum und Blüte bleibt, bevor die kalte Jahreszeit beginnt. Die Samen leicht einarbeiten, vorsichtig andrücken und angießen. Bei Aussaat in weitem Abstand ist sogar eine Anzucht im Kübel auf dem Balkon oder der Terrasse möglich. Die Blütezeit liegt zwischen Juni und Oktober. Es dauert ein paar Wochen, bis die ersten Blumen in voller Pracht stehen. Das Warten lohnt sich! Das Blütenbild unseres Schmetterlingstreffs verändert sich je nach Jahreszeit.