Gurke

Sorte: Schlangengurke Moneta
Botanischer Name: Cucumis sativus
Pflanzenanzahl ca.: 20
Kategorie: Gemüse
Preis
2,95 €
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers: 3,95 €
(Du sparst 25.32%, also 1,00 €)
Dekoartikel nicht im Lieferumfang enthalten
  • Knapper Lagerbestand
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage (Ausland)
Stk
Beschreibung
  • Samenfestes premium Saatgut für saftige Gurken
  • Nicht chemisch gebeizt und 100% ohne Gentechnik
  • Frische und aromatische Gemüsepflanzen ganz einfach selbst anbauen
  • Ideal für die Aussaat im Gemüsebeet
  • Ausführliche Informationen zu Anbau, Ernte und Inspirationen zum Verzehr auf jedem Tütchen
  • Schwierigkeit: Mittel
  • Dazu passend

    Gurke

    Sorte: Schlangengurke Moneta

    AUSSAAT

    Den Samen ab März im warmen Gewächshaus oder auf der Fensterbank in Töpfen mit Aussaaterde ca. 1cm tief aussäen. Stets gleichmäßig feucht halten sowie hell und warm stellen. Die Jungpflanzen können ab Mitte Mai mit 30 x 100cm Abstand ins Freiland gesetzt werden. Für Freilandsaat ab Mitte Mai 2 Korn pro Pflanzstelle auslegen. Die Salatgurke liebt sonnige, geschützte Orte mit nahrhafter, humusreicher Erde.

    ERNTE

    Nach ca. 70 Tagen sind die ersten Gurken erntereif. Dann kann und sollte regelmäßig geerntet werden, denn das fördert den Fruchtansatz und es wachsen stetig neue Gurken nach. Die ca. 25cm langen Gurken einfach pflücken oder schneiden.

    TIPPS ZUM KOCHEN & WÜRZEN

    Die schlanken, langen Gurken können direkt roh als Snack verzehrt oder in leckeren Salaten und Beilagen verwendet werden. Köstlich und ganz besonders beliebt ist ein klassischer Gurkensalat aus Essig und frischem Dill. Auch hausgemachte Gurkensuppe ist ein Genuss!

    Die richtige Pflege für Gurkenpflanzen

    Das Wichtigste zuerst: Gurkenpflanzen sind Starkzehrer. Das bedeutet, dass für das schnelle Wachstum und eine erfolgreiche Ausbildung zahlreicher Früchte eine hohe Nährstoffversorgung besonders entscheidend ist. Bevor du deine Gurken pflanzt ist es wichtig, den Boden mit stickstoffhaltigem, organischem Dünger anzureichern – dafür empfiehlt sich beispielsweise reifer Kompost mit Hornspäne oder kompostierter Kuh- und Pferdemist. Während der Wachstumszeit freuen sich die Gurkenpflanzen über die Zugabe von Hornmehl oder organischem Flüssigdünger, wie etwa Brennesseljauche. Bei der Anzucht im Gewächshaus ist auch eine Mulchschicht aus Rasenschitt sehr hilfreich. Regelmäßiges Wässern ist ebenfalls unerlässlich. Morgendliches Gießen mit warmem Wasser schützt vor der Bildung bitterer Früchte.

    Schlangengurken sind Rankpflanzen

    Wie auch andere Gurken ist die Schlangengurke eine einjährige Gemüsepflanze. Sie wird etwa 25cm lang und und tief grün. Als Rankpflanze wächst die Schlangengurke ohne Stütze am Boden entlang und entwickelt bis zu vier Meter lange Triebe. Daher freut sie sich über eine Rankhilfe, an der sie emporklettern kann. Geeignet ist dafür ein einfaches Pflanzenstützgitter, ein bis zwei Meter hoch, das du direkt am Beet anbringen kannst. Die langen Triebe kannst du zur Unterstützung mit Kabelbinder oder einer Juteschnur daran befestigen, denn ohne Unterstützung schaffen sie es nicht, emporzuwachsen.