Radieschen

Sorte: Runde rote Rodos
Botanischer Name: Raphanus sativus
Pflanzenanzahl ca.: 200
Kategorie: Gemüse
Preis
2,95 €
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers: 3,95 €
(Du sparst 25.32%, also 1,00 €)
Dekoartikel nicht im Lieferumfang enthalten
  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage (Ausland)
Stk
Beschreibung
  • Samenfestes premium Saatgut für saftige Radieschen
  • Nicht chemisch gebeizt und 100% ohne Gentechnik
  • Frische und aromatische Gemüsepflanzen ganz einfach selbst anbauen
  • Ideal für die Aussaat in tiefen Töpfen auf dem Balkon, im Frühbeet und Gemüsebeet
  • Ausführliche Informationen zu Anbau, Ernte und Inspirationen zum Verzehr auf jedem Tütchen
  • Schwierigkeit: Auch für Anfänger geeignet
  • Dazu passend

    Radieschen

    Sorte: Runde rote Rodos

    AUSSAAT

    Radieschen eignen sich sowohl für die Aussaat im Freiland (April/Mai) als auch im Frühbeet (Februar/März) und sogar im Haus in Töpfen, Kübeln und Kästen (ganzjährig). Alle 3–4cm ein Samenkorn 1cm tief aussäen, mit Erde bedecken, leicht andrücken und stets gleichmäßig feucht halten. Bei Bedarf kann vereinzelt werden. Radieschen lieben sonnige bis halbschattige Orte mit nahrhafter, lockerer und humusreicher Erde.

    ERNTE

    4–8 Wochen nach Aussaat kann schon geerntet werden. Dazu einfach die roten Knollen an den Blättern vollständig aus der Erde ziehen. Das spannende Herausziehen der Radieschen aus dem Boden ist ein Spaß für Groß und Klein!

    TIPPS ZUM KOCHEN & WÜRZEN

    Die knackigen, roten Radieschen sind mildwürzig im Geschmack. Sie können direkt frisch als Snack gegessen werden und sind für Salate und zur Dekoration bestens geeignet.

    Die Herkunft der kleinen Wurzelknollen

    Die wilden Formen des Radieschens stammen ursprünglich aus China und Vorderasien. In Europa werden Radieschen ungefähr seit dem 16. Jahrhundert angebaut. Der Name des Pflänzchens ist dem lateinischen Begriff "radix" entlehnt, was "Wurzel" bedeutet. Besonders aufgrund ihrer vergleichsweise kurzen Kulturdauer haben sich die knackigen, saftigen Knollen bei uns recht schnell zu einem äußerst beliebten Balkon- und Gartengemüse entwickelt. 

    Radieschen auf dem Balkon anbauen

    Wer Radieschen anbauen will, braucht keinen großen Garten. Die Radieschenzucht ist auch problemlos in einem Kübel oder Blumenkasten möglich! Eine Direktsaat ab Mai ist ideal. Die Samen im Abstand von 10cm einsetzen, nur leicht mit Erde bedecken. Radieschen bevorzugen einen sonnigen Platz. Leucht feucht halten und Staunässe vermeiden. Nach etwa einer Woche solltest du schon die ersten Keimlinge sehen und nach anderthalb Monaten kannst du bereits deine Balkon-Radieschen ernten!

    Radieschen richtig pflegen

    Radieschen sind ein sehr pflegeleichtes Gemüse, weshalb sie sich auch ganz wunderbar für Anfänger und die Anzucht mit Kindern eignen. Sie freuen sich über sonnige, luftige Standorte und schätzen einen feuchten Boden ohne Staunässe. Regelmäßiges Wässern sorgt dafür, dass die Knollen nicht hart und holzig werden. Düngerzugabe ist nicht notwendig. Solange die Temperaturen über 10°C liegen, kannst du sie zwischen Frühjahr und Herbst aussäen. Radieschen müssen nicht vorgezogen werden, eine Direktsaat ist meist erfolgreicher. Wenn du außerdem ab und zu den Boden harkst, wird er gut durchlüftet. 

    Der leckere, saftige Snack

    Für den Verzehr von Radieschen braucht es eigentlich nicht viel – einfach kurz unter dem Wasser abbrausen und frisch genießen! Beim Naschen der rohen Knollen kommt das saftige, würzige Aroma besonders gut zur Geltung. Aufgrund ihrer herrlich knalligen Farbe machen sie sich auch toll in bunten Salaten, in Verbindung mit Kresse auf frischem Brot und als Dekoration auf herzhaften Speisen. Wer mal etwas Ausgefallenes probieren mag, kann sie auch in Scheiben schneiden, in Semmelbröseln wälzen und in Öl knusprig braun backen!