Paprika

Sorte: Rote Yolo Wonder
Botanischer Name: Capsicum annuum
Pflanzenanzahl ca.: 40
Kategorie: Gemüse
Preis
2,95 €
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers: 3,95 €
(Du sparst 25.32%, also 1,00 €)
Dekoartikel nicht im Lieferumfang enthalten
  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage (Ausland)
Stk
Beschreibung
  • Samenfestes premium Saatgut für saftige Paprika
  • Nicht chemisch gebeizt und 100% ohne Gentechnik
  • Frische und aromatische Gemüsepflanzen ganz einfach selbst anbauen
  • Ideal für die Aussaat im tiefen Balkonkübel, im Gewächshaus und Gemüsebeet
  • Ausführliche Informationen zu Anbau, Ernte und Inspirationen zum Verzehr auf jedem Tütchen
  • Schwierigkeit: Mittel
  • Dazu passend

    Paprika

    Sorte: Rote Yolo Wonder

    AUSSAAT

    Vorzucht der Samen zwischen Februar und April. Die Samen dabei ca. 1cm flach mit Erde bedecken und feucht halten. Für schnellere Keimung kann der Samen vorab 2 Tage in lauwarmes Wasser gelegt werden. Nach zwei Wochen die Keimlinge pikieren. Beim Auspflanzen ins Freiland – zwischen April und Mai – einen Abstand von 50cm einhalten. Die Paprika benötigt sehr nährstoffreichen, kompostangereicherten Boden und regelmäßiges Gießen. Düngen empfohlen. Sie wächst im Freiland am besten an sonniger, windgeschützter Stelle. Der Anbau im Gewächshaus und in großen Kübeln auf dem Balkon ist möglich. Die Keimung erfolgt bei 22–25°C in 10–20 Tagen.

    ERNTE

    Die Paprika kann ab dem Sommer entweder schon als grüne Frucht gepflückt und verzehrt-, aber auch nach längerer Reifezeit als rote Frucht geerntet werden. Bei späterer Ernte schmeckt sie aromatischer. Wenn Sie die erste Blüte oder Frucht frühzeitig herausbrechen, ist der Ertrag an Folgefrüchten wesentlich höher.

    TIPPS ZUM KOCHEN & WÜRZEN

    Die Gemüsepaprika hat einen hervorragenden, mildwürzigen Geschmack. Die Sorte eignet sich für bunte Salate, warme Gemüsebeilagen oder zum rohen Verzehr. Sie schmeckt bereits grün sehr angenehm und frisch.

    Die Paprika richtig pflegen

    Paprikapflanzen wachsen, beispielsweise im Vergleich zu Tomaten, recht langsam. Sie werden auch nicht allzuhoch, freuen sich jedoch trotzdem über eine Wachstumsstütze in Form eines Bambusstabs. Regelmäßiges, leichtes Düngen ist wichtig, am besten im Abstand von zwei Wochen. Auch Brennesseljauche schätzt die Paprika sehr. Besonders im Sommer ist tägliches Gießen unerlässlich. Wenn die Königsblüte (in der Gabelung zwischen Hauptrieb und erstem Seitentrieb) ausgebrochen wird, kann der Ertrag deutlich gesteigert werden, da so ein Neuaustrieb unterstützt wird. 

    Der knackige Allrounder in der Küche

    Die milde, saftige Paprika ist bereits roh ein köstlicher Snack – ob direkt auf der Hand oder fein geschnitten in bunten Salaten. Die Vielfalt an Rezepten mit Paprika ist enorm! Sie reicht von Reis mit Gemüsecurry, gefüllter Paprika aus dem Ofen und Gemüsepfanne über Paprika-Zwiebel-Quiche bis hin zu Linsensalat und Paprika-Pasta. Ein wahrer Allrounder, wir wünschen viel Spaß beim Kochen!

    So schmeckt dein Basilikum am besten

    Um das bestmögliche Geschmackserlebnis zu erhalten, ist es am besten, die leicht spitzen Blättchen erst kurz vor dem Verzehr von den Stielen zu zupfen. Sie sollten nicht mitgekocht werden - ein kurzes, sanftes Erwärmen ist jedoch in Ordnung. Im Kühlschrank kann das frische Basilikum für etwa 1-2 Tage aufbewahrt werden. Getrocknete Blätter halten sich bei kühler und dunkler Lagerung sogar gleich mehrere Monate.

    So schmeckt dein Basilikum am besten

    Um das bestmögliche Geschmackserlebnis zu erhalten, ist es am besten, die leicht spitzen Blättchen erst kurz vor dem Verzehr von den Stielen zu zupfen. Sie sollten nicht mitgekocht werden - ein kurzes, sanftes Erwärmen ist jedoch in Ordnung. Im Kühlschrank kann das frische Basilikum für etwa 1-2 Tage aufbewahrt werden. Getrocknete Blätter halten sich bei kühler und dunkler Lagerung sogar gleich mehrere Monate.