Gartenkresse

Sorte: Glattblättrige
Botanischer Name: Lepidium sativum
Pflanzenanzahl ca.: 1500
Kategorie: Kräuter
Preis
2,95 €
inkl. 7% USt. , zzgl. Versand
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers: 3,95 €
(Du sparst 25.32%, also 1,00 €)
Dekoartikel nicht im Lieferumfang enthalten
  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage (Ausland)
Stk
Beschreibung
  • Samenfestes premium Saatgut für köstliche Gartenkresse
  • Nicht chemisch gebeizt und 100% ohne Gentechnik
  • Frische und aromatische Küchenkräuter ganz einfach selbst anbauen
  • Ideal für die Aussaat auf dem Fensterbrett oder im Topf auf dem Balkon
  • Ausführliche Informationen zu Anbau, Ernte und Inspirationen zum Verzehr auf jedem Tütchen
  • Schwierigkeit: Auch für Anfänger geeignet
  • Dazu passend

    Gartenkresse

    Sorte: Glattblättrige

    AUSSAAT

    Das schnellwüchsige Kraut lässt sich einfach im Haus oder auf der Fensterbank in kleinen Schalen und Töpfen anpflanzen. Auf mindestens 3cm hohe, lockere Erde oder auf Fließpapier (bis zu 50 g/m²) dicht aussäen und stets feucht halten. Kresse wächst am besten an sonnigen bis halbschattigen Orten. Wer Gartenkresse ins Freiland pflanzen will, z.B. als kurzzeitige Füllkultur, sollte dies zwischen März und September tun.

    ERNTE

    Im Haus gepflanzte Gartenkresse kann in der Regel ganzjährig 1-3 Wochen nach Aussaat geerntet werden. Sobald die jungen Keimblätter ca. 5cm Höhe erreicht haben, können sie am besten mit einer Schere am Stiel geerntet und direkt roh verzehrt werden. Anhaftende Samenhüllen vor dem Verzehr abstreichen.

    TIPPS ZUM KOCHEN & WÜRZEN

    Die jungen Blätter der Gartenkresse einfach direkt roh verzehren, beispielsweise auf frisches Brot streuen. Sie bringen aber auch ein würziges Aroma in Salate, Suppen oder Nudelgerichte. Zum Dekorieren mit einem leckeren, frischen Grün ist Gartenkresse auf sämtlichen Speisen wunderbar geeignet.

    Kresse richtig gießen

    Um erfolgreich Kresse zu züchten, ist eine gleichmäßige Feuchtigkeit entscheidend. Staunässe sollte jedoch unbedingt vermieden werden, da sie die Samen an der Keimung hemmen kann und Schimmel hervorruft. Kressesamen und -pflanzen sind sehr fein und zart. Ein harter Wasserstrahl schwemmt die Samen aus, die kleinen Stängel werden auf den Boden gepresst. Am besten verwendest du eine Sprühflasche und befeuchtest deine Samen und Keimlinge 2-3 Mal am Tag leicht mit Wasser.

    Kresse züchten auf Watte oder Küchenkrepp

    Die Anzucht von Kresse ist kinderleicht, denn dieses beliebte Küchenpflänzchen stellt wenige Ansprüche an seinen Standort und bis zur Ernte vergehen nur wenige Tage. Wenn du keine herkömmliche Blumenerde zur Hand hast, kannst du sie auch auf Watte oder Küchenkrepp aussäen! Das bringt sogar einige Vorteile, denn diese sind im Gegensatz zur Erde nicht mit Keimen oder Schimmelsporen verunreinigt und neigen weniger zur Schimmelbildung. Am besten die Unterlage leicht befeuchten, bevor du die Samen verteilst. Dann solltest du sie einfach regelmäßig feucht halten, jedoch Staunässe vermeiden.